20 Schüler, 3 Montage, 1 Aufgabe - am 14. März 2022 startete der erste gemeinsame Workshop des Friedrich-Albert-Lange Berufskolleg Duisburg (kurz FAL) und der 4Players GmbH zum Thema Multiplayer Gaming Entwicklung in der Unity Umgebung mit Fokus auf integriertem Voice Chat am Beispiel des Innovationsproduktes 4Players ODIN.

Um den angehenden SpieleentwicklerInnen und MediendesignerInnen des FAL Berufskolleg eine neue Ansicht auf den Entwicklungsalltag von Spieleentwicklern zu geben, taten sich die Lehrenden Anja Schönfeld und Oliver Schönfeld vom FAL Berufskolleg mit der 4Players GmbH zusammen, um einen “hands-on” Workshop zu entwickeln, der den SchülerInnen die Implementierung von zeit- und ressourcensparenden wie auch nutzenmaximierenden SDKs in der Unity Umgebung näherbringen sollte. Hier bot sich das Innovationsprodukt 4Players ODIN an, ein hoch immersiver in-game Voice Chat, der nach seiner einfachen Implementierung unter anderem die Anwendung von Spatial Audio und Umgebungseffekten auf die Stimme der Spielenden ermöglicht.

Screenshot des 4Players ODIN Projekt, Gruppe 1.

4Players ODIN wurde direkt für die Bedürfnisse in der aktuellen Spieleentwicklung entwickelt. Themen wie VR, das Metaverse und immer aufwändigere Koop-Games fordern ein Höchstmaß an Immersion, um Spielenden ein Spieleerlebnis zu bieten, in dem sie völlig versinken können. 4Players ODIN bietet nicht nur die Features, die für ein tiefes Eintauchen in das Game nötig sind, sondern ist ebenfalls einfach einzubinden und bedarf nur geringem Aufwand in der Implementierung, da das SDK direkt in die Engine integriert wird und das bereits mit der Engine entwickelte Sounderlebnis für das Game auf die Stimme spiegelt.

Screenshot des 4Players ODIN Projekt, Gruppe 2.

Nachdem die SchülerInnen des FAL Berufskolleg bereits 2021 mit den Lehrkräften Anja Schönfeld und Oliver Schönfeld am IndieCampus von 4Players und dem IndieHub teilgenommen hatten, wollten sie mehr über das Tool 4Players ODIN wissen und wie man dieses, wie auch andere Tools in der Unity-Umgebung implementieren kann. Schnell war die Idee des gemeinsamen Workshops gefasst und Reinhard Jagdhold, Customer Success Manager bei 4Players, war startklar, den FAL-Klassen der Ober- und Unterstufe im Bildungsgang “staatlich geprüfte/r Informatiker/in Schwerpunkt Multimedia” an 3 Montagen die Themen Multiplayer-Game-Development, Unity, Photon und natürlich 3D-Voice-Chat anhand des 4Players ODIN SDKs näher zu bringen.

Screenshot des 4Players ODIN Projekt, Gruppe 3.

Dabei wurden in einem ersten Termin die theoretischen Grundlagen erläutert, eine gemeinsame Austauschplattform geschaffen, um Fragen zu klären und die Aufgabe für die teilnehmenden SchülerInnen erläutert. Mit Hilfe der 4Players ODIN Unity Demo sowie dem zugrundeliegenden Code sollten die SchülerInnen ein eigenes Mehrspieler-Spiel in dem beliebten Genre “Soziales Deduktionsspiel” entwickeln, ganz nach dem Vorbild des bekannten Spiels “Werwolf”. Dabei standen den SchülerInnen sowohl ihre Lehrkräfte der FAL, wie auch Mitarbeiter von 4Players zur Seite, neben Reinhard Jagdhold ebenfalls der IT Experte und kooperierende Freelancer David Liebemann von CrystalMesh. Gemeinsam kamen so 4 einzigartige Projekte zu Stande, in denen die SchülerInnen ihr bereits erworbenes Know- How zu Unity ausbessern wie auch neu gelernte Kenntnisse üben konnten.
Ganz besondere ‘Wow!’-Momente erlebten die SchülerInnen, als sie sich das erste Mal gemeinsam in die ODIN Unity Demo einloggten und alle miteinander sprechen konnten. Wie einfach es war, zu diesem Schritt zu kommen und welche Möglichkeiten sich ihnen in der Unity-Entwicklung und auch mit SDKs wie ODIN bieten, wurde ihnen da insbesondere bewusst und sorgte für große Begeisterung am Projekt, aber auch daran, neues auszuprobieren und Entwicklungsversuche zu testen, so Oberstufenschülerin Jess über den Workshop.

Für die FAL-Lehrkräfte Anja Schönfeld und Oliver Schönfeld war der Workshop ein voller Erfolg:
“Der Workshop war eine super gute Sache, weil unsere Schüler so auf jeden Fall erfahren haben, wie es ist ein Multiplayer Game zu bauen und auch welche Hürden da auf sie zukommen können. Insbesondere Reinhards Kapitel seiner Präsentation >>Deshalb solltest Du kein Multiplayer Spiel bauen<< gab dort lustige aber auch interessante Punkte zu bedenken.”
Auch die Zusammenarbeit zwischen der 4Players GmbH und FAL war ein tolles Beispiel dafür, wie Business und Bildung zusammenfinden können, um gemeinsam Mehrwert für die nachfolgenden Generationen zu schaffen. So sagte Oliver Schönfeld:
“Ich finde insbesondere die Idee, ein Spiel nach dem Vorbild von Werwolf zu entwickeln, sehr gut, da es für die Schüler sehr nahbar war. Darüber hinaus bin ich begeistert von der Schnelligkeit von 4Players und wie auf unsere Bedürfnisse eingegangen wurde, als wir Support brauchten. Es wurde sich direkt drangesetzt und geliefert. Ein großes Dankeschön an das tolle Team.”

Screenshot des 4Players ODIN Projekt, Gruppe 4.

Für die Zukunft haben beide Seiten ihre Erkenntnisse gewonnen. Die SchülerInnen gaben tolles Feedback, sowohl für 4Players ODIN als Produkt als auch für den Workshop an sich. Für kommende Workshops wird vermutlich mehr Zeit veranschlagt, um die Themen noch umfassender beleuchten zu können. SchülerInnen, Lehrkräften wie auch 4Players hat die Zusammenarbeit viel Spaß gemacht und es wird sicherlich nicht das letzte Aufeinandertreffen beider Mitglieder der Games-Branche sein, in denen Nachwuchsentwickler und Innovationsprodukte aufeinandertreffen, um spannende Projekte zu entwickeln.