Wenn Business und Bildung Hand in Hand gehen – Ein Workshop zur EinfĂŒhrung ins Multiplayer Gaming mit dem Voicechat der nĂ€chsten Generation beim FAL-Berufskolleg zusammen mit der 4Players GmbH

Wenn Business und Bildung Hand in Hand gehen – Ein Workshop zur EinfĂŒhrung ins Multiplayer Gaming mit dem Voicechat der nĂ€chsten Generation beim FAL-Berufskolleg zusammen mit der 4Players GmbH

Um den angehenden SpieleentwicklerInnen und MediendesignerInnen des FAL Berufskolleg eine neue Ansicht auf den Entwicklungsalltag von Spieleentwicklern zu geben, taten sich die Lehrenden Anja Schönfeld und Oliver Schönfeld vom FAL Berufskolleg mit der 4Players GmbH zusammen, um einen “hands-on” Workshop zu entwickeln, der den SchĂŒlerInnen die Implementierung von zeit- und ressourcensparenden wie auch nutzenmaximierenden SDKs in der Unity Umgebung nĂ€herbringen sollte. Hier bot sich das Innovationsprodukt 4Players ODIN an, ein hoch immersiver in-game Voice Chat, der nach seiner einfachen Implementierung unter anderem die Anwendung von Spatial Audio und Umgebungseffekten auf die Stimme der Spielenden ermöglicht.

Screenshot des 4Players ODIN Projekt, Gruppe 1.

4Players ODIN wurde direkt fĂŒr die BedĂŒrfnisse in der aktuellen Spieleentwicklung entwickelt. Themen wie VR, das Metaverse und immer aufwĂ€ndigere Koop-Games fordern ein Höchstmaß an Immersion, um Spielenden ein Spieleerlebnis zu bieten, in dem sie völlig versinken können. 4Players ODIN bietet nicht nur die Features, die fĂŒr ein tiefes Eintauchen in das Game nötig sind, sondern ist ebenfalls einfach einzubinden und bedarf nur geringem Aufwand in der Implementierung, da das SDK direkt in die Engine integriert wird und das bereits mit der Engine entwickelte Sounderlebnis fĂŒr das Game auf die Stimme spiegelt.

Screenshot des 4Players ODIN Projekt, Gruppe 2.

Nachdem die SchĂŒlerInnen des FAL Berufskolleg bereits 2021 mit den LehrkrĂ€ften Anja Schönfeld und Oliver Schönfeld am IndieCampus von 4Players und dem IndieHub teilgenommen hatten, wollten sie mehr ĂŒber das Tool 4Players ODIN wissen und wie man dieses, wie auch andere Tools in der Unity-Umgebung implementieren kann. Schnell war die Idee des gemeinsamen Workshops gefasst und Reinhard Jagdhold, Customer Success Manager bei 4Players, war startklar, den FAL-Klassen der Ober- und Unterstufe im Bildungsgang “staatlich geprĂŒfte/r Informatiker/in Schwerpunkt Multimedia” an 3 Montagen die Themen Multiplayer-Game-Development, Unity, Photon und natĂŒrlich 3D-Voice-Chat anhand des 4Players ODIN SDKs nĂ€her zu bringen.

Screenshot des 4Players ODIN Projekt, Gruppe 3.

Dabei wurden in einem ersten Termin die theoretischen Grundlagen erlĂ€utert, eine gemeinsame Austauschplattform geschaffen, um Fragen zu klĂ€ren und die Aufgabe fĂŒr die teilnehmenden SchĂŒlerInnen erlĂ€utert. Mit Hilfe der 4Players ODIN Unity Demo sowie dem zugrundeliegenden Code sollten die SchĂŒlerInnen ein eigenes Mehrspieler-Spiel in dem beliebten Genre “Soziales Deduktionsspiel” entwickeln, ganz nach dem Vorbild des bekannten Spiels “Werwolf”. Dabei standen den SchĂŒlerInnen sowohl ihre LehrkrĂ€fte der FAL, wie auch Mitarbeiter von 4Players zur Seite, neben Reinhard Jagdhold ebenfalls der IT Experte und kooperierende Freelancer David Liebemann von CrystalMesh. Gemeinsam kamen so 4 einzigartige Projekte zu Stande, in denen die SchĂŒlerInnen ihr bereits erworbenes Know- How zu Unity ausbessern wie auch neu gelernte Kenntnisse ĂŒben konnten.
Ganz besondere ‘Wow!’-Momente erlebten die SchĂŒlerInnen, als sie sich das erste Mal gemeinsam in die ODIN Unity Demo einloggten und alle miteinander sprechen konnten. Wie einfach es war, zu diesem Schritt zu kommen und welche Möglichkeiten sich ihnen in der Unity-Entwicklung und auch mit SDKs wie ODIN bieten, wurde ihnen da insbesondere bewusst und sorgte fĂŒr große Begeisterung am Projekt, aber auch daran, neues auszuprobieren und Entwicklungsversuche zu testen, so OberstufenschĂŒlerin Jess ĂŒber den Workshop.

FĂŒr die FAL-LehrkrĂ€fte Anja Schönfeld und Oliver Schönfeld war der Workshop ein voller Erfolg:
“Der Workshop war eine super gute Sache, weil unsere SchĂŒler so auf jeden Fall erfahren haben, wie es ist ein Multiplayer Game zu bauen und auch welche HĂŒrden da auf sie zukommen können. Insbesondere Reinhards Kapitel seiner PrĂ€sentation >>Deshalb solltest Du kein Multiplayer Spiel bauen<< gab dort lustige aber auch interessante Punkte zu bedenken.”
Auch die Zusammenarbeit zwischen der 4Players GmbH und FAL war ein tolles Beispiel dafĂŒr, wie Business und Bildung zusammenfinden können, um gemeinsam Mehrwert fĂŒr die nachfolgenden Generationen zu schaffen. So sagte Oliver Schönfeld:
“Ich finde insbesondere die Idee, ein Spiel nach dem Vorbild von Werwolf zu entwickeln, sehr gut, da es fĂŒr die SchĂŒler sehr nahbar war. DarĂŒber hinaus bin ich begeistert von der Schnelligkeit von 4Players und wie auf unsere BedĂŒrfnisse eingegangen wurde, als wir Support brauchten. Es wurde sich direkt drangesetzt und geliefert. Ein großes Dankeschön an das tolle Team.”

Screenshot des 4Players ODIN Projekt, Gruppe 4.

FĂŒr die Zukunft haben beide Seiten ihre Erkenntnisse gewonnen. Die SchĂŒlerInnen gaben tolles Feedback, sowohl fĂŒr 4Players ODIN als Produkt als auch fĂŒr den Workshop an sich. FĂŒr kommende Workshops wird vermutlich mehr Zeit veranschlagt, um die Themen noch umfassender beleuchten zu können. SchĂŒlerInnen, LehrkrĂ€ften wie auch 4Players hat die Zusammenarbeit viel Spaß gemacht und es wird sicherlich nicht das letzte Aufeinandertreffen beider Mitglieder der Games-Branche sein, in denen Nachwuchsentwickler und Innovationsprodukte aufeinandertreffen, um spannende Projekte zu entwickeln.

SCILL celebrates its first major milestone with 500 users

SCILL celebrates its first major milestone with 500 users

The high-tech toolset 4Players SCILL reached ist first major milestone, welcoming its 500th user.
500 projects, in which SCILL can help developers save valuable ressources like time and money with its helpful engagement and retention tools, e.g. easy-to-integrate leaderboards or challenges.

To celebrate this, a special offer has been put together for future or previously hesitant SCILL prospects, available for a short time only and aimed primarily at developers of small and medium projects with no more than 5,000 active users per month. For 59€/year there is unlimited access to all SCILL features, so that all advantages like the creation of challenges, leaderboards, achievements as well as Battle Passes can be used and tried without limitation.
More info on that offer can be found here.

Phillip Schuster, CEO of 4Players GmbH: “We are very happy to welcome the 500th developer who wants to integrate SCILL into his project. This confirms that we are absolutely on the right track with our product.
We would like to thank the teams that have relied on SCILL up to this point and are incorporating it into their games for their trust and are very excited to see how SCILL will be used in the final products. To make access to the tools even more straightforward and easier to get started, we’ve lifted some quantitative limitations with a limited time special offer and released new versions of the SDKs for Unity as well as Unreal.
And this is just the beginning: we’ve already gathered extensive feedback to optimize SCILL, further adapt it to user’s needs and add more elements to the toolset.